Jetzt ist es bald soweit! An alle Bayern!

       Die Wahlschlacht hat begonnen !               
                          http://www.bayern-sagt-nein.de
 
 
 
 
 
 
         
 
 
 
 
Bei meinen Autoausflügen zum einkaufen, Postbankbesuchen und auch einmal in der Woche einen Freizeitausflug habe ich zwar noch nicht viel von diesen Plakaten entdeckt, aber die anderen, also die Gegenpartei zum absoluten Rauchverbot war schon "rühriger" …
 
                   Das  
                Gegner    Nichtraucherschutz Bayern  Plakat
 

 zum angeblich wirklichen Nichtraucherschutz sticht einem schon des öfteren ins Auge.   

 
 
Jetzt nochmal und dass es auch wirklich alle verstehen  :
 
Wenn man  am 4.Juli 2010  für  Ja  stimmt,  ist überall 
                       absolutes Rauchverbot.
      Auch in den Festzelten  und kleinen Kneipen !
 
( In den Speiselokalen besteht jetzt schon Rauchverbot  und es wird auch eingehalten. Ausnahmegenehmigung haben  nur die  Lokale erhalten, die einen Nebenraum für Raucher  zur Verfügung stellen können.)
Das sind  derzeit in München von 7.840 Speiselokalen lediglich 11 % !
 
 
 
 
 
 
 
 
 
           Stimmt man für  NEIN  –
                               bleibt es  so, wie es jetzt ist!
 
(Speiselokale mit Rauchverbot und Rauchernebenräumen, kleine Eckraumkneipen unter 75 qm  entscheidet allein der Wirt ob Raucherlokal oder nicht.  Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nicht mehr rein.  In den Festzelten darf weiter geraucht werden – auch auf der Wies`n !)
 
 
   
In den letzten Jahren seit Beginn des Streites, erst durch unseren  Georg Schmid, (genannt "Schüttel-Schorsch" )  und nun von Herrn Frankenberger (28 Jahre jung  0,1 % Stimmen in der Landtagswahl "gewonnen"  = ÖDP)  "starben"  alleine in München  ca. 700 kleine Kneipen – von  all den  Dorf -Gaststätten in ganz Bayern  ganz zu schweigen! 
 
Jetzt hatten sich im letzten Jahr alle Gemüter wieder beruhigt, Raucher standen wie immer neben den Nichtrauchern und keiner wollte dem Anderen etwas.
 
Na, da können wir doch was ändern sagte sich die ÖDP – und schwupps hatte Herr Frankenberger (wieder mal) die Idee eines "Volksbegehrens" – denn, wie wir alle wissen, "verunglückten" so manche Versuche von ihm in Bezug irgendeines Volksbegehrens.
 
Ich jedenfalls hoffe auf die  Wähler, die noch bei Verstand sind und auch wählen gehen – wir warten alle noch auf die Wahlunterlagen – warum lassen sie sich denn so lange Zeit? 
In 4 Wochen ist Wahl und  keine Unterlagen wurden  bisher  an uns verschickt!
 
Eure Romy  – Wirtin aus Leidenschaft
 
 
 
 
        Ich habe heute, am 9.6.2010 die Wahlunterlagen erhalten.
Habe allerdings bereits gestern übers Internet (KVR München) die Briefwahl beantragt. Bestätigung für den Antrag wird durch eine e-mail zugesandt!
Werbeanzeigen

Sprechen über Sprechen über An alle Tierliebhaber! Ein Tierheim in Ungarn wird in den nächsten Tagen geschlossen,

 

Zitat

Sprechen über An alle Tierliebhaber! Ein Tierheim in Ungarn wird in den nächsten Tagen geschlossen,

 

Zitat

An alle Tierliebhaber! Ein Tierheim in Ungarn wird in den nächsten Tagen geschlossen.

 

 
>Sophie Von Tresckow An alle Tierliebhaber!
 
Ein Tierheim in Ungarn wird in den nächsten Tagen geschlossen, 90 Hunde suchen noch ein neues Zuhause.
And this is a website of those dogs. On the left side You find the menu and You can choose between the dogs by age.
Wer eine Idee hat zur Hilfe hat, bitte direkt an >mich*! Danke!
 
*gemeint ist: an Sophie, aber wer keinen Facebook-Account hat, sondern Windows Live, der kann hier einen Kommentar schreiben, bzw. Animal Care Austria kontaktieren:  http://www.animal-care.at/de/index.htm ,
 
oder könnte auch versuchen, direkt dorthin zu mailen:  an > Henrietta Nagy – henni.szentferenc@gmail.com   bzw. > Jutka Legendi – jutka@zoldzebra.hu (im grünen Kasten auf dem Bild unten, einem Zeitungsausschnitt)
 

gratis Counter by GOWEB

Sprechen über Achtung ,Wichtig !!

 

Zitat

Sprechen über Achtung ,Wichtig !

Sprechen über Achtung ,Wichtig

 

Der Seit Jahren zunächst gehegte Verdacht, dass Haustiere nach der Durchführung dubioser Altkleidersammlungen mit Wäschekörben oder Tonnen spurlos verschwinden, hat sich zwar deutlich manifestiert aber die Tierfänger sind trickreich und kriminell genug, den Zusammenhang zu verwischen, weshalb nur vereinzelt definitiv Beweise erbracht werden konnten (siehe Zeitungsartikel)  Bundesweit warnt Haustierdiebstahl-in-Deutschland bereits seit August 2003 vor Tierdiebstählen in Zusammenhang mit Altkleidersammlungen.

Ausführliche Informationen werden bei www.haustierdiebstahl-in-deutschland.de vorgestellt. Auf dieser homepage werden die Methoden der Tierfänger beschrieben, die u.a. Sexual-Duft-Lockstoffe (Pheromone) zum Anlocken einsetzen und auch Fangmethoden werden beschrieben. Desgleichen erhalten Sie weitere Informationen über illegale Sammler, welche "Vereine" bereits Sammlungsverbot haben und Tipps was man tun kann, wenn Tonnen oder Wäschekörbe auftauchen oder das Haustier plötzlich verschwunden ist!

Das hilft zwar im Ernstfall nicht gegen Diebstahl, es wurden jedoch schon viele auch ausgesetzte Tiere durch die Registrierung identifiziert und konnten rückvermittelt werden.  Es ist verschiedentlich auch schon vorgekommen, dass nach einem Anruf von resoluten Tierhaltern bei der jeweiligen Sammlungsfirma die Katze am nächsten Tag wieder nach Hause gekommen ist.
Den kriminellen Tierfängern ist es völlig egal, wie die Katze aussieht, welche Fellfarbe, welches Geschlecht etc. die hat. Gefangen wird zu 98% immer erst ca. 14 Tage (oder später, um den Zusammenhang zwischen der dubiosen Altkleidersammlung und dem Tierdiebstahl zu verwischen) ab Dämmerung bis in die frühen Morgenstunden. Die so gewonnen Felle werden zu sogenannten "Rheumadecken", Pelzbesatz an Jacken, Mänteln und Stiefeln und – perfider Weise – auch zu Katzenspielzeug verarbeitet.

Deshalb empfehlen wir, Katzen – selbst bei größtem Protest! – die Nächte über im Haus zu halten, Hunde nach solchen Altkleidersammlungen nicht mehr unbeaufsichtigt im Garten zu lassen! Sollte dennoch das Haustier spurlos verschwinden und trotz aller Bemühungen nicht aufzuspüren sein, erstatten Sie Anzeige bei der Polizei. Lassen Sie sich nicht abweisen! Die Polizei ist verpflichtet, Ihre Diebstahlanzeige aufzunehmen.
Es ist völlig absurd, dass in oder mit den Sammelbehältern Tiere eingefangen werden. Diese dienen lediglich zum Auskundschaften wo Tiere, insbesondere Katzen leben; haben also nur Alibifunktion. Auf Privatgrundstücken aufgestellte Tonnen und Wäschekörbe müssen Sie nicht dulden, können sie entfernen und z. B. an eine Hauptstraße oder auf einem öffentlichen Parkplatz abstellen.

Nicht jede Sammlung ist unseriös

Wichtig ist auch: Augen immer offen halten; unseriöse Sammler kommen in unregelmäßigem Turnus nur unter einem anderen Namen wieder. Kaum ist die eine Sammlung erfolgt, kommt die nächste! Im  Schritt-Tempo fahrende, geschlossene Kastenwagen, meist mit auswärtigen Kennzeichen, ohne Vereins-/Firmenaufschrift, aber auch normale PKWs und sich auffallend umschauende dubiose "Gestalten" sollten Ihre Aufmerksamkeit erregen!  Notieren oder fotografieren Sie das Kennzeichen, fotografieren Sie den Aufkleber des Sammlungsbehälters und geben Sie diese Daten bei Verschwinden Ihres Tieres an die Polizei weiter

Das Sicherste für Ihre Katze ist aber: ihn/sie nach einer solchen Altkleidersammlung nachts in der Wohnung zu halten, Hunde nicht unbeaufsichtig im Garten zu lassen!( Na aber solche, wie mich schon…hehe)

Wir empfehlen außerdem dringend, Haustiere mit Hilfe von Chip oder Tätowierungsnummer registrieren zu lassen.

Wäre schön wenn ihr den Blog übernehmen könntet ,

damit diesen Herrschaften das Handwerk gelegt werden kann .